Kontakt | Newsletter | Über Opernreiseführer | Seite merken | Sitemap
Edita Gruberovß Vorstellung Termine 2014/2015 Opernreisen


      Startseite > Interpreten > Edita Gruberová
 
 

 

 

 

EDITA GRUBEROVÁ

Edita Gruberová ist eine weltweit gefragt Sängerin, für die keine Koloratur zu schwierig und keine Höhe zu hoch ist. Ihre mühelosen hohen ‚f's’ suchen ihresgleichen und machen Edita Gruberová zum Inbegriff des idealen Koloratursoprans. Beinamen wie „Königin der Koloratur“ oder „slowakische Nachtigall“ beschreiben das unglaubliche Talent, das die slowakische Sängerin so einzigartig macht. Die Koloratursängerin wuchs als Tochter einer Ungarin und eines Ungarndeutschen in der Tschechoslowakei auf. Bereits zu Schulzeiten wurde man auf sie aufmerksam, da sie bei Schulaufführungen einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte. Ihren Eltern wurde zu einer professionellen musikalischen Ausbildung der Tochter geraten, die daraufhin am Konservatorium in Bratislava Gesang studierte. Mit 21 Jahren debütierte die Solistin in der Rolle der Rosina im Barbier von Sevilla, erste professionelle Bühnenauftritte folgten in den Jahren 1968 bis 1971.
1970 hatte Gruberová ihr Debüt an der Wiener Staatsoper als Königin der Nacht in Mozarts Zauberflöte. Am 23. März 1971 verließ sie die Tschechoslowakei und ging nach Wien, wo sie mit der Kammersängerin Ruthilde Boesch an der Vervollkommnung der Stimme und des Repertoires arbeitete. An der Wiener Staatsoper trat sie zunächst in kleinen Partien auf, später auch als Zerbinetta in Ariadne auf Naxos, Konstanze in Die Entführung aus dem Serail, Olympia in Les Contes d'Hoffmann und Rosina in Il barbiere di Siviglia. Ihre internationale Karriere als Koloratursängerin begann 1974, als sie als Königin der Nacht in der Zauberflöte bei den Festspielen in Glyndebourne und unter Herbert von Karajan in Salzburg auftrat.
Weitere Meilensteine ihrer Karriere waren 1976 die Premiere von Ariadne auf Naxos unter Karl Böhm, als sie die Zerbinetta sang, eine Partie, in der sie in Wien zum hundertsten und letzten Mal am 6. Dezember 2009 auftrat, und 1978 als Lucia in Lucia di Lammermoor, die sie etwa 90 Mal an der Staatsoper sang.
In den letzten Jahren überzeugte Edita Gruberová, die auch als Konzert- und Liedsängerin international geschätzt ist, als Lucrezia Borgia 2007/2008 in Barcelona und 2008/2009 an der Staatsoper München. 2013 debütierte die Sängerin als Alaide in La Straniera an der Züricher Oper und 2014 am Theater in Wien.
Opernreiseführer bietet Ihnen ausgewählte Vorstellungen mit Edita Gruberová.

 

   

VORSTELLUNGEN
MIT EDITA GRUBEROVÁ
 
     

KONZERTE
 
 
 

Solistenkonzert in der Wiener Staatsoper
24. März 2017

Solistenkonzert
Mit Edita Gruberova und Peter Valentinovic (Piano)
Aufführungsort: Staatsoper Wien

[Weiter...]
 
     

WEITERE TERMINE 2018
 
 
 

Erscheinen demnächst
Newsletter

Besuchen Sie uns bald wieder oder bestellen Sie den Opernreiseführer-Newsletter kostenlos und unverbindlich.

[Mehr...]
 
Impressum | Allgemeine Reisebedingungen | Anmeldeformular | Partner