Kontakt | Newsletter | Über Opernreiseführer | Seite merken | Sitemap



      Startseite > Aktuelles > Pressetext vom 14.11.2014
 


„Du bist die Welt für mich“ – Jonas Kaufmann erhält Bambi 2014

Bambi-Preisträger erweckt Melodien einer legendären Ära 2015

Berlin, 14.11.2014 [Opernreiseführer]. Im Berliner Stage Theater am Potsdamer Platz fand gestern Abend die 66. Gala-Verleihung der Hubert Burda Media statt. Eine Weltpremiere für Musikfreunde bot der gemeinsame Auftritt von Jonas Kaufmann und Klavier-Virtuose Lang Lang, die für ihre herausragenden musikalischen Leistungen mit dem „Bambi-Klassik" geehrt wurden. Und auch für 2015 hat sich der deutsche Star-Tenor viel vorgenommen.

Etwa 1000 Gäste waren bei der glanzvollen Gala im Stage-Theater am Potsdamer Platz. Als wichtigster deutscher Medienpreis gilt die Bambi-Verleihung als ein ganz besonderes Event: Sehen und gesehen werden ist das Motto. Und so kamen sie alle, angefangen von Schauspieler Elyas M'Barek, Florian David Fitz, die Models Toni Garrn und Lena Gercke, Moderatorin Barbara Schöneberger und selbst Innenminister Lothar de Maizière saß im Publikum.

Zum krönenden Abschluss der Gala gegen 23.27 Uhr ging es nicht um die Wurst, sondern um die Musik – und das gleich mit einer Weltpremiere. Der chinesische Klavier-Virtuose Lang Lang, dessen rasante Karriere als Zwölfjähriger in Deutschland begann, betritt gemeinsam mit Startenor Jonas Kaufmann die Bambi-Bühne, um die begehrte zweieinhalb Kilo schwere Trophäe mit 18-karätigem Gold-Überzug in Empfang zu nehmen. "Ich habe niemals von einem Bambi geträumt, weil ich einfach nicht dachte, dass ich jemals einen bekommen würde", so Kaufmann. Doch vorher gab es mit „Du bist mein ganzes Herz!“ aus Franz Lehárs Das Land des Lächelns noch eine musikalische Kostprobe aus den sanften Gefilden der Operette.

Ob Schlager, Musiktheater, Konzertbühne oder Liedinterpretation – Jonas Kaufmanns Repertoire sowie Stimmumfang sind einzigartig. Die Liste gewonnener Preise und Auszeichnungen, wie etwa sechsmal Gramophone Award, viermal Diapason d'or 2011 oder Bayerischer Kammersänger 2013, wird immer länger und auch die Anfragen der größten Opernbühnen der Welt nehmen stetig zu.

An erster Stelle der Highlights aus seinem Terminkalender für 2015 steht Umberto Giordanos Andrea Chénier (ab 20. Januar) – eine leidenschaftliche Tragödie von Freiheit und Liebe zu Zeiten der Französischen Revolution – in der Kaufmann gemeinsam mit der niederländischen Sopranistin Eva-Maria Westbroek am Londoner Royal Opera House brilliert. Weiter führt die Reise mit Bizets Carmen (ab 4. März) an die New Yorker MET, wo er als Don José vergeblich versucht, seine Carmen (Elina Garanca) zurückzugewinnen, bevor im Festspielhaus Salzburg (ab 28. März) sowie in der Mailänder Scala (ab 12. Juni) Mascagnis Einakter Cavalleria Rusticana auf dem Programm steht. Verdis La forza del destino (ab 4. Mai) in einer Inszenierung der Bayerischen Staatsoper ist ein weiterer Pflichttermin für Opernfreunde: Unter der Leitung von Asher Fisch wird Jonas Kaufmann in seiner Paraderolle des Don Alvaro von der tragischen Macht des Schicksals heimgesucht. Auch seine Geliebte Leonora, gesungen von Anja Harteros, bleibt nicht verschont.

Begleitet vom Münchner Rundfunkorchester steht Jonas Kaufmann darüber hinaus für ein Konzerterlebnis der etwas anderen Art. „Du bist die Welt für mich“ lautet der Titel, den auch sein unlängst erschienenes Album trägt. Mit Arien und Liedern von Paul Abraham und Franz Lehár über Robert Stolz und Erich Wolfgang Korngold beschwört er die Melodien einer legendären Ära herauf, um sie zu neuem Leben zu erwecken, gemäß dem Motto: „Ein Lied geht um die Welt“.

Tobias Lind, Redaktion Opernreiseführer

Ansprechpartner:

Tobias Lind
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49 (0) 61 31 89 05 840
Fax +49 (0) 61 31 89 02 850
E-Mail tobias.lind@opernreisefuehrer.de

Pressemeldung als PDF-Download (137KB)


 
Impressum | Allgemeine Reisebedingungen | Anmeldeformular | Partner