Kontakt | Newsletter | Über Opernreiseführer | Seite merken | Sitemap 



      Startseite > Aktuelles > Pressetext vom 07.06.2013
 
 

Opernfestival Verona feiert doppeltes Jubiläum ab 14. Juni 2013

Verona, 7.06.2013 [Opernreiseführer]. Das 91. Opernfestival der Arena di Verona feiert in diesem Jahr zwei ganz besondere Ereignisse: zum einen den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi und zum anderen das 100-jährige Jubiläum der Arena di Verona selbst.

Die opulente Arena wird seit 1913 als Opernbühne genutzt und wurde mit Verdis Oper Aida einst eingeweiht. Zu diesem Anlass finden in diesem Jahr zwei verschiedene Aida-Inszenierungen ihren Weg auf die gewaltige Bühne des berühmten Amphitheaters: Die katalanische Theatergruppe La Fura dels Baus wird das Festival, das vom 14. Juni bis zum 8. September 2013 stattfindet, mit ihrer modernen Inszenierung der Aida eröffnen. Die musikalische Leitung übernimmt hier der israelische Dirigent Omer Meir Wellber.

Ab dem 10. August wird außerdem die historische Inszenierung von 1913 zu sehen sein, so wie sie damals die Arena di Verona eröffnete. Da 1913 noch nicht einmal Strom vorhanden war, lauschten die Zuschauer den Sängern in einem Meer von Kerzen, das die Arena erleuchtete. Der italienische Regisseur Gianfranco de Bosio inszeniert dieses besondere Opernspektakel. Die Jubiläums-Inszenierung ist das Highlight des diesjährigen Opernfestivals in Verona: Die Opernfreunde erwartet eine aufwändige Bühnengestaltung in der majestätischen Kulisse der Arena.

Aida
ist nicht die erste Oper Verdis, die die Ehre erhielt, ein Opernhaus einzuweihen: 1869 wurde mit Rigoletto das Opernhaus Kairo eröffnet, woraufhin sich der Khedive von Ägypten ein eigenes Werk Verdis für sein Haus wünschte. Nach einigem Zögern willigte Verdi schließlich ein - sehr zum Dank der gesamten Opernwelt, denn was entstand, war Aida, eine Oper, die sich bis heute einem unglaublichen Erfolg erfreut.

Künstlerischer Ehrenleiter des Opernfestivals ist in diesem Jahr der preisgekrönte Tenor und Dirigent Plácido Domingo. Der spanische Weltstar übernimmt einen Teil der musikalischen Leitung der Aida und wird seine außergewöhnliche Stimme darüber hinaus als Nabucco in der gleichnamigen Oper Verdis präsentieren.

Die Fondazione Arena di Verona widmet dem Komponisten der Romantik außerdem eine Gala, zu der eine Auswahl seiner Werke aufgeführt wird; Teile aus  La Traviata, Rigoletto und Il Trovatore. Da nicht nur Verdi, sondern auch sein Zeitgenosse Richard Wagner in diesem Jahr seinen 200. Geburtstag feiert, wird auch er in einer Gala gewürdigt. Der britische Dirigent Daniel Harding übernimmt die musikalische Leitung der Stücke Wagners, zu dessen Solisten auch das Ausnahmetalent Plácido Domingo zählt.

Die unvergleichliche Akustik und Atmosphäre in der Arena di Verona machen das Opernerlebnis in dem antiken Amphitheater ganz besonders eindrucksvoll. Opernfreunde sollten die einmalige Gelegenheit, die historische Inszenierung der Aida von 1913 zu erleben, nicht verpassen.

Tobias Lind, Redaktion Opernreiseführer

Ansprechpartner:

Tobias Lind
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel +49 (0) 61 31 89 02 847
Fax +49 (0) 61 31 89 02 850
E-Mail tobias.lind@opernreisefuehrer.de

Pressemeldung als PDF-Download (104KB)

 

 



 
Impressum | Allgemeine Reisebedingungen | Anmeldeformular | Partner