Kontakt | Newsletter | Über Opernreiseführer | Seite merken | Sitemap
Opernreiseführer


      Startseite > Aktuelles > Newsletter April 2015
na di Verona Arena di Verona Arena di Verona Arena di Verona Arena di Verona
 



Liebe Opernfreunde!

Der Sommer kommt – und mit ihm zahlreiche Festspiele, die die warme Jahreszeit in ein kulturelles Ereignis verwandeln. Die Bregenzer Festspiele zum Beispiel präsentieren Turandot in spektakulären Kulissen in der malerischen Bodenseeregion. Nicht weit davon finden in Salzburg die berühmten Festspiele statt, die für die klassische Musik sowie die darstellenden Künste das sind, was Bayreuth für Richard Wagner ist. Apropos: ein Ausflug auf den Grünen Hügel, um das großartige Werk des deutschen Komponisten zu würdigen, ist eine einmalige Erfahrung. Und das sind nur drei von vielen wunderbaren Opernfestivals, die wir Ihnen vorstellen möchten.

Vergessen wir dabei aber nicht unsere Spielhäuser. Die präsentieren im Frühjahr ihre neuen Spielpläne, die sich mehr als sehen lassen können. In der Semperoper erwarten Sie ganze sechs Opernpremieren, darunter eine europäische Erstaufführung von John Harbisons gefeierter Oper The Great Gatsby. Bei 41 hochkarätigen Produktionen haben Sie die Qual der Wahl.

Der neue Spielplan der Metropolitan Opera in New York beschenkt Opernliebhaber mit einer Saison der Klassiker. Puccinis Turandot und Elektra von Richard Strauss werden beide von der schwedischen Sopranistin Nina Stemme in den Hauptrollen angeführt. Außerdem gibt es eine neue Produktion von Verdis dramatischem Otello mit der umwerfenden Sonya Yoncheva als Desdemona.
Dazu geben sich Stars wie Jonas Kaufmann, Anna Netrebko und Diana Damrau ein Stelldichein in einem der weltweit führenden Opernhäuser.

Rolando Villazón ist bekanntlich ein Tausendsassa. Neben seinen Fähigkeiten als Tenor, moderiert er nebenbei Fernsehshows, schreibt Romane und zeichnet Karikaturen. Und Regie führen kann er auch! Villazón wird im Festspielhaus Baden-Baden Verdis La traviata inszenieren. Als Regisseur scheut der Mexikaner, wie die Berliner Morgenpost sagt, „weder Pracht noch Kitsch.“ Wer könnte das Überwältigende und Schwelgerische, das die Oper ausmacht, besser in Szene setzen als der prächtige Startenor, der weder Kitsch noch Pathos scheut?

Nun wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre und viel Freude bei der Planung Ihrer nächsten Opernreise, bei der unsere kompetenten und freundlichen Mitarbeiter Ihnen gerne beratend zur Seite stehen.

Ihr Team von Opernreiseführer


 
 
 

Sommerfestspiele

Neben solchen Institutionen wie den Bayreuther und Salzburger Festspielen wird man auch europaweit auf eine hervorragende Reihe von Opernfestivals stoßen. Am Torre del Lago in der Toskana findet das 61. Puccini-Festival statt, eine willkommene Gelegenheit, die Opern des "Magiers der Leidenschaften" unter freiem Himmel zu genießen. Auf der anderen Seite der italienischen Halbinsel findet das 1980 gegründete Rossini-Festival in Pesaro, der Geburtsstadt des Komponisten, statt.
Ungeschlagen bleibt das Open Air-Opernerlebnis in der Arena di Verona, die nicht nur das drittgrößte aller erhaltenen Amphitheater darstellt, sondern auch eine ungemein atmosphärische Bühne für die schönsten Opern von u.a. Verdi und Mozart.
Ein Blick über den italienischen Tellerrand hinaus stimmt uns ebenfalls glücklich: das Glyndebourne Festival im Süden Englands. Basierend auf dem Wunsch, England der Oper näherzubringen, hat der Landbesitzer John Christie im ländlichen Sussex ein Opernhaus bauen lassen. Glyndebourne steht für ein durchweg qualitativ hochwertiges Programm – neben etablierten Werken von Händel und Bizet gibt es Lyrisches von Ravel und Intimes von Britten.

Weitere Informationen

 
Bregenzer Festspiele
 
 

Semperoper Dresden - Neuer Spielplan

Letztes Jahr konnte man in Dresden knapp über 300.000 Zuschauer verbuchen. So wird das Eisen geschmiedet, so lange es noch heiß ist. In der Spielzeit 2015/16 der Semperoper erwarten Sie daher ganze zehn Premieren, von dem restlichen üppigen Repertoire ganz zu schweigen. Dazu gibt es mit The Great Gatsby eine kleine Sensation, in der die Roaring Twenties musikalisch wiederbelebt werden. Auch das Ballettprogramm unter der Leitung von Aaron S. Watkin wird weiter ausgebaut, der den guten Ruf des Ensembles weiter festigt. Das international gefragte Semperoper-Ballett zeigt auch in der neuen Saison seine Vielseitigkeit, die sich zwischen klassischem Handlungsballett und modernem Tanztheater bewegt.

Weitere Informationen

 
F. Scott Fitzgerald
 
 

MET New York - Neuer Spielplan

Auch die MET startet ereignisreich in die neue Spielzeit mit einer neuen Produktion von Giuseppe Verdis Otello. Überdies gibt es fünf weitere Premieren, darunter Donizettis Roberto Devereux mit Elīna Garanča, Puccinis Manon Lescaut mit Jonas Kaufmann und Strauss‘ Elektra mit Nina Stemme, die auch in Franco Zeffirellis Wiederaufführung von Turandot die Hauptrolle übernehmen wird.
Wie man sieht, verlässt sich die Metropolitan Opera diesmal ganz besonders auf Altbewährtes. Die jüngste Oper dieser neuen Spielzeit hat bereits Klassikerstatus: Alban Bergs Lulu, die unter der Leitung des Chefdirigenten James Levine aufgeführt wird, einem MET-Urgestein, das seit mehr als 40 Jahren im Dienste des Hauses steht.

Weitere Informationen

 

Metropolitan Opera
 
 

Rolando Villazón als Opernregisseur

Rolando Villazón ist durch seine lebensfrohe Art und seinen sprühenden Witz zu einem der beliebtesten Opernstars der Welt aufgestiegen. Doch ohne sein präzises Können, sein ungebremstes Temperament und seine effektive Bühnenpräsenz wäre das nicht möglich gewesen. Und nun baut sich das Multitalent langsam aber sicher eine zweite Karriere als Opernregisseur auf. „Ich möchte mir da wirklich gern ein Standbein aufbauen“, sagt der Tenor, der im Rahmen der Pfingstfestspiele in Baden-Baden La traviata inszenieren wird. Verdis Meisterstück hat Villazón vor nunmehr zehn Jahren in einem einzigartigen Duett mit Anna Netrebko in die Ruhmeshallen der Oper katapultiert. Eine ideale Voraussetzung, um den Opernstoff von neuem in ein emotionales Erlebnis zu verwandeln.

Weitere Informationen

 

Rolando Villazón
 
 

Haben Sie Fragen?

Senden Sie uns einfach eine unverbindliche Anfrage und einer unserer freundlichen Mitarbeiter wird Sie kompetent beraten. Sämtliche Neuigkeiten und Informationen über Spielpläne und Veranstaltungen, sowie erstklassige Eintrittskarten, traumhafte 4- und 5-Sterne-Hotels in Theaternähe und einen individuellen, freundlichen und zuverlässigen Rundum-Reise-Service zu den großen Opernhäusern der Welt erhalten Sie hier bei Opernreiseführer.

     
 

Möchten Sie...

> den Katalog anfordern
> den Newsletter abbestellen
> den Newsletter weiterempfehlen
> die Redaktion kontaktieren
> Kommentare unserer Reisegäste lesen
> zur Website

     
 

IMPRESSUM

Reiseservice
Hannelore Moser
Leitung der Kundenbetreuung
Tel.: +49(0)6131/4986192
E-Mail: hanne.moser@opernreisefuehrer.de

Redaktion
Sven Safarow
Tel.: +49(0)6131/8905840
E-Mail: redaktion@opernreisefuehrer.de

Inhaltlich verantwortlich
Albino Salvatore Cipolla M.A.

Inhaber / Geschäftsleitung
E-Mail: info@opernreisefuehrer.de

Postanschrift
Opernreiseführer e.K.
Nahestr. 5
55118 Mainz
Deutschland
Amtsgericht Mainz
HRA 42160


Website: www.opernreiseführer.de
Ust.-ID: DE257158670

     

Top

Falls Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.

© 2007-2015 Opernreiseführer

Impressum | Allgemeine Reisebedingungen | Anmeldeformular | Partner